Wer wir sind

In unserer Region Nordhessen gab es bereits seit vielen Jahren ein spezialisiertes therapeutisches Angebot für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen.

Der Regionalverband Autismus Nordhessen e. V. war viele Jahre als Initiator und Träger des Autismus-Therapie-Institutes im Rahmen seiner Möglichkeiten für und mit Betroffenen tätig.

Der zunehmende Bedarf machte die Entwicklung neuer therapeutischer Angebote und intensiverer Beratungen notwendig, die ein ehrenamtlicher Verein nur schwer alleine meistern konnte. So entstand die Idee einen Partner der Sozialwirtschaft als professionellen Part für die dringend notwendige fachliche und strukturelle Weiterentwicklung zu finden. Diesen Partner fand der elterngetragene Regionalverband Autismus Nordhessen e. V. im Lebenshilfe-Werk Kreis Waldeck- Frankenberg e.V.

Am 01.04.2013 wurde entstehend aus dieser Partnerschaft das ATB Autismus- Therapie- und Beratungszentrum gegründet. Eine gemeinnützige GmbH mit zwei gleichberechtigten Gesellschaftern. Gemeinsam wurden neue Angebote und Strukturen für die therapeutische Förderung autistischer Kinder, Jugendlicher und Erwachsener und die Beratung ihres Lebensumfeldes der Region Nordhessen konzipiert und umgesetzt. Das erweiterte Angebot beinhaltet neben therapeutischer Interaktion im Einzel- und Gruppenkontext, niedrigschwellige ergänzende Beratungsmöglichkeiten und Fachseminare für Angehörige von Betroffenen und professionell tätige Menschen.

Die Hauptgeschäftsstelle des ATB liegt im Herzen von Kassel, in der Kölnische Str. 43 fußläufig vom Hauptbahnhof und vom Königsplatz zu erreichen. Die erste Außenstelle konnte im August 2013 in der Marbachshöhe in Kassel eröffnet werden.

Der dringend notwendige überregionalen Erweiterung in Richtung Fulda Rechnung tragend, haben wir unsere 1. Regionalstelle im Stadtzentrum von Fulda am 02.05.2014 eröffnen. Zudem sind im Laufe des Jahres 2014 eine Außenstelle in Eschwege und Frankenberg hinzugekommen. In Bad Arolsen sind wir seit Februar 2015 mit einer Außenstelle präsent.

Mit unseren Förderbemühungen versuchen wir, das Umfeld (Familie, Arbeitsplatz, Schule usw.) in die Ziel- und Methodenüberlegungen miteinzubeziehen und nicht isoliert den Klienten zu verändern. Durch Hereinnehmen der Lebensperspektiven in unsere Arbeit – was durch die sehr weite Altersspanne unserer Klienten und die meist über mehrere Jahre laufende Zusammenarbeit unterstützt wird – bemühen wir uns, gemeinsam mit allen Beteiligten Ziele zu entwickeln, die langfristig Werte für die Betroffenen darstellen; dies sind z.B. Ziele wie Kommunikations- und Beziehungsfreude, Selbständigkeit, Gemeinschaftsfähigkeit.

Das ATB Autismus Therapie- und Beratungszentrum bietet eine Vielzahl therapeutischer Methoden aus dem heilpädagogischen, pädagogischen und therapeutischen Setting im Rahmen eines multimodalen Konzepts für Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung und deren Lebensumfeld an. Menschen mit autistischen Beeinträchtigungen bedürfen besonderer Hilfe und Unterstützungsleistung. Durch spezifische Maßnahmen sollen sie in die Lage versetzt werden, im Rahmen ihrer Möglichkeiten am Leben in der Gemeinschaft teilzuhaben. Die umfassende Beratung des mittelbaren und unmittelbaren Lebensumfeldes wird als ebenso notwendig erachtet, wie die direkte therapeutische Förderung der Betroffenen.

Das ATB ist überregional tätig und ermöglicht mit seinen Standorten in den Regionen Nord- und Osthessen eine wohnortnahe Versorgung Betroffener und ihrer Familien.

Das ATB Autismus Therapie- und Beratungszentrum ist von den örtlichen und überörtlichen Trägern der Sozialhilfe und Jugendhilfe anerkannt. Nach §75 Sozialgesetzbuches (SG XII) wurde eine Leistungs- und Vergütungsvereinbarung mit dem örtlichen Träger der Sozialhilfe vereinbart.

Navigation